Rolle und Befugnisse des Präsidenten

Christine Defraigne,
Senatspräsident
 

Der Präsident des Senats

Der Senatspräsident leitet den Vorsitz in der Plenarsitzung und im Büro des Senats.

Er wird zu Beginn jeder Sitzungsperiode von seinen Kollegen gewählt und muss die Mehrheit aller Stimmen der anwesenden Mitglieder erlangen.

Traditionnel wird der Präsident innerhalb einer der Mehrheitsfraktionen gewählt. Der Vizepräsident gehört einer Fraktion der Opposition und der anderen Sprachgruppe als die des Präsidenten an.

Selbstverständlich wird der Präsident immer aus den Reihen derer gewählt, die viel politische Erfahrung aufweisen können.

In der protokollarischen Reihenfolge, folgen die Präsidenten von Kammer und Senat unmittlbar dem König.

Rolle und Befugnisse

Der Senatspräsident steht im Zentrum der parlamentarischen Arbeit. Er leitet nicht nur die Plenarsitzung, sondern erhält auch die Ordung im Plenarsaal aufrecht, sorgt für den Respekt der Vorschriften und spricht die verschiedenen Punkte der Tagesordung an. In seiner Funktion als Präsident leitet er die Arbeit des Büros des Senats und legt die Tagesordnung der Arbeiten fest.

Der Präsident vertritt den Senat im In- und Ausland. Er leitet ebenfalls den Vorsitz des Konzertierungsausschusses mit der Kammer.